Direkt zum Inhalt wechseln

Am Montag, 11.07.2022 ging es für 15 Bewohner der Einrichtung Königs Wusterhausen auf große Fahrt.

Vor dem Haus standen 3 Fahrzeuge der AWO bereit, unsere bunte Truppe nach Lübben zu fahren. Als dort auch noch Kähne bereit standen, war die Freude groß. Aber auch fragende Augen: „Wie sollen wir mit unseren 7 Rollstühlen und Rollatoren auf diese Kähne kommen?“ Die Fährleute waren aber auf diese Dinge vorbereitet und fanden für alle ein trockenes Plätzchen. Die Fahrt entlang der Spreearme war kurzweilig und erholsam für alle. Wieder im Fährhafen gab es für jeden Bratwurst und passend zu sonnigen Wetter auch ein kaltes Eis.

Ich möchte auf diesem Weg allen am Gelingen dieses Ausfluges Beteiligten herzlich danken:

Den Fährleuten des e.V. „Flottes Rudel“, die auch für Leute mit Handikap gut gerüstet sind und uns mit Geschick und kurzweiligen Erzählungen zum Spreewald durch die Kanäle stakten.

Den Fahrern der AWO, die versiert und ruhig alle hin und zurück brachten.

Dem Personal der Einrichtung Königs Wusterhausen und den ehrenamtlichen Helfern, die mit viel Liebe und Engagement dabei sind, für die Heimbewohner abwechslungsreiche Stunden zu organisieren.

Ganz besonderen Dank gilt der Cheforganisatorin dieses Tages Nicole Klink, die allen Teilnehmern damit ein großes Lächeln in Gesicht zauberte! DANKE!

 

Angela Müller (Angehörige) im Namen alles Beteiligten

Informationen zu COVID

Von 1. Oktober 2022 bis 7. April 2023 gilt ein neuer Rechtsrahmen für die Corona-Schutzmaßnahmen. Ziel der Neuregelungen ist, vor allem den Schutz vulnerabler Gruppen im Herbst und Winter zu verbessern. Was zu beachten ist – hier ein Überblick.

Bundesweit: 
https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/infektionsschutzgesetz-2068856

Brandenburg:  
https://corona.brandenburg.de/corona/de/aktuelle-regelungen/