Direkt zum Inhalt wechseln

Erste Hilfe leisten muss Jeder

Fast alle kennen den Ersthelferkurs, der notwendig ist, um die Fahrerlaubnis zu erwerben. Doch wie lange ist dieser her? Wie sicher können unsere Mitarbeiter die Maßnahmen noch umsetzen? Besonders unter Anbetracht der Tatsache, dass wir alle rechtlich dazu verpflichtet sind „Erste Hilfe- Maßnahmen“ einzuleiten.

13 freiwillige Mitarbeiter der AWO Wildau GmbH und der Wildauer Service Gesellschaft mbH folgten dem Angebot zur Bereicherung des betrieblichen aber auch privaten Lebens. Referent René Steinborn von DONOMED wusste es die Aufmerksamkeit der Teilnehmer zu schüren. Besonderes Interesse erlangte die Nutzung des persönlichen Notrufs via Tastenkombination am Smartphone mit Angabe von definierten Kontaktpersonen, GPS- Übertragung und weiteren Funktionen. Aber auch das korrekte Verhalten im Umgang mit Notfallsituationen z.B. bei Schlaganfall, Absetzen des Notrufes, Nutzen des Warndreieckes, u.a. wurden besprochen.

Die praxisnahen Übungen vermittelten den Interessierten Sicherheiten im Umgang mit Notfallsituationen. Dazu gehörten u.a. der Rettungsgriff, die Herz- Lungen- Wiederbelegung, die Bauchkompression und natürlich durfte auch das Herstellen der „Stabilen Seitenlage“ nicht fehlen.   

Die Teilnehmer konnten aus dem ansprechend gestaltetem Kurs Neues mitnehmen, Altes auffrischen und vor allem das Bewusstsein stärken, dass Erste Hilfe lebensnotwendig ist.

Informationen zu COVID

Von 1. Oktober 2022 bis 7. April 2023 gilt ein neuer Rechtsrahmen für die Corona-Schutzmaßnahmen. Ziel der Neuregelungen ist, vor allem den Schutz vulnerabler Gruppen im Herbst und Winter zu verbessern. Was zu beachten ist – hier ein Überblick.

Bundesweit: 
https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/infektionsschutzgesetz-2068856

Brandenburg:  
https://corona.brandenburg.de/corona/de/aktuelle-regelungen/